header
 
 
über das tragen

Korrekte Körperhaltung beim Tragen

Wichtig beim Tragen ist die korrekte Körperhaltung des Babys. Diese wird als Anhock-Spreiz-Haltung bezeichnet. Die Knie des Babys befinden sich dabei ungefähr auf Höhe seines Bauchnabels und die Beine sind etwa 90° gespreizt.

Diese Haltung nehmen Neugeborene automatisch ein, wenn sie vom Boden hochgenommen werden. In dieser Haltung "passen" sie auch genau auf die Hüfte der Mutter und die Hüftgelenke des Babys befinden sich in ihrer idealen Position.

Der Rücken eines Babys ist nach der Geburt zunächst rund, erst im Laufe des ersten Lebensjahres richtet die Wirbelsäule sich auf und nimmt die doppelte S-Form an. In einem korrekt gebundenen Tragetuch ist der Rücken daher rund, wird dabei jedoch gut gestützt.

Ein Baby sollte nie mit dem Gesicht nach vorne getragen werden. Die Anhock-Spreiz-Haltung und ein runder Rücken sind auf diese Weise nicht möglich. Wenn das Kind vor dem Bauch nicht mehr zufrieden ist und mehr sehen möchte, sind Trageweisen auf der Hüfte und auf dem Rücken empfehlenswert.

über das tragen

Vorteile des Tragens:

  • Das Baby ist ganz nah bei der Mutter und sie kann sofort auf alle seine Bedürfnisse reagieren.
  • Tragen wirkt sich positiv auf die Hüftentwicklung aus und unterstützt die natürliche Rückenhaltung des Babys.
  • Die Mutter / der Vater hat beim Tragen die Hände frei für andere Dinge, ältere Kinder, den Haushalt.
  • Das Tuch ist praktisch im Alltag, z.B. in Bus und Bahn, beim Einkaufen, auf Treppen.
  • Alle Sinne des Babys werden angeregt.
  • Das Tragen stärkt die Mutter-Kind- / Vater-Kind-Bindung.
  • Das Grundbedürfnis des Babys nach Körperkontakt wird befriedigt.
  • Das Tragen wirkt beruhigend, das Baby fühlt sich sicher und geborgen.
Impressum